Lise-Meitner-Gymnasium
WKS-Praktikum in Debrecen, Ungarn PDF Drucken

Mirco Jonkeren und Tabea Emmrich (beide Jahrgang 12) konnten aus Einladung der WKS Wilsum, unserem Kooperationspartner, einen außergewöhnlichen Einblick in die Berufswelt erhalten. Sie besuchten in den Herbstferien eine Woche lang den Standort der WKS in Debrecen, Ungarn. Beide berichten von einem spannenden und interessanten Aufenthalt. Tabea habe viel darüber erfahren, „wie Logistik wirklich funktioniert“. Sie seien gut aufgenommen worden, und „da in jeder Abteilung mindestens eine Person Deutsch sprechen kann, war auch die Verständigung kein Problem.“ Mirco ergänzt: „Durch das Praktikum konnten wir praktische Erfahrungen […] in einem zentralen und modernen Logistikstandort machen.“ Ein wenig Zeit blieb, um die Stadt Debrecen kennenzulernen, mit rund 200.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Ungarns, eine „naturbelassene und lebendige Stadt“. Dank an Herrn Brune von der WKS, auch an den Betriebsleiter vor Ort, Lázló Zajcz und seine Frau Kerstin.

 
Neuer Hausmeister am LMG am Standort Neuenhaus PDF Drucken

Seit Kurzem hat Herr Andre Wolbink aus Wilsum seine Tätigkeiten als Hausmeister bei uns aufgenommen. Die Zusammenarbeit klappt bereits prima, wir freuen uns! Herrn Erich Beckhuis haben wir noch vor den Herbstferien in den Ruhestand verabschiedet. Ein herzliches Dankeschön für die fast 25jährige engagierte Arbeit am LMG und alles Gute für den Ruhestand an dieser Stelle!

 

Renovierung von sieben Klassenräumen

In den Herbstferien konnten sieben Klassenräume renoviert werden, dazu ein Flurbereich. Die technische Ausstattung mit Laptop und Beamer folgt umgehend. Ein guter Fortschritt dank der Unterstützung aus dem Landkreis.

 

Schulhof Neuenhaus

Das Karussell wurde auf die Rasenfläche versetzt, der Fallschutz erneuert. Zudem wurde eine Fläche für ein neues Klettergerüst vorbereitet. Wir sind gespannt!

 
Großzügige Unterstützung in Uelsen PDF Drucken
Geschrieben von: Elisabeth Klostermann und Sandra Meyer; Elternrat   

Die Eltern in Uelsen konnte aufgrund der großzügigen Spenden vom letzten Elternabend und vom Kaffeetrinken der 5. Klassen, nach Abzug aller Kosten, für jede Klasse in Uelsen neue Fußbälle anschaffen. Unser Dank dafür gilt, neben allen großzügigen Eltern und Besuchern, auch der Firma Sport und Freizeit Kamps aus Uelsen, die mit einer großzügigen Unterstützung die Fußbälle beschafft hat.

 
Vertretungsplan PDF Drucken

der Vertretungsplan ist aufgrund datenschutzrechtlicher Bestimmungen nicht mehr direkt von der Homepage abrufbar, sondern bei IServ einsehbar. Hierzu ist eine Anmeldung bei IServ erforderlich.

 
Sommerfest der SV PDF Drucken

Bei bedecktem Himmel musste das Sommerfest in der Schule stattfinden, die Stimmung war trotzdem gut! Danke schön an die SV – und an die Lehrer, durch deren Mitarbeit das Fest erst möglich wurde. Schön auch, dass eine Schule mit zwei Standorten ein großes, gemeinsames Fest feiern kann!

 

Niederländisches Sprachzertifikat

Die Schülerinnen Ann-Marie Olthoff, Laura ten Brink und Carina Wolters haben mit Erfolg die CNaVT Prüfung auf B1-Niveau bestanden. Regina Heinz bekam während ihres von der niederländischen Regierung geförderten Familienaufenthaltes in Vught ebenfalls eine Urkunde, die ihr niederländische Sprachkenntnisse auf B1-Niveau bescheinigt. Sie war dort gemeinsam mit Ann-Marie Olthoff kurz vor den Sommerferien. Danke an Fr. van Ark, unsere Niederländisch-Lehrerin!

 

Eine besondere Klavierstunde…

… erhielten unsere Schülerinnen und Schüler der Musik-Leistungskurse 11 und 12 am Freitagvormittag durch Patricia Pagny, Pofessorin an der Hochschule der Künste Bern und international hochgeschätzte Pianistin. Im netten Plauderton erläuterte sie den Schülerinnen und Schülern anhand von Beispielen aus der Musikgeschichte von Barock bis Gegenwart die Polyphonie des Klavierspiels. Im Alten Rathaus in Neuenhaus erlebten sie so ein ganz ungewöhnliches Konzert, das unserem Kollegen Michel Sauvadet mit seinem Engagement für den Kulturpass zu verdanken ist. Abends konzertierte die Pianistin im Forum des Gymnasiums. Sie war gerne bereit, vormittags eine Kostprobe ihres außergewöhnlichen Könnens zugunsten der Schüler zu präsentieren.

 
« StartZurück2122232425WeiterEnde »

Seite 25 von 25