MINT-freundliche Schule

Naturwissenschaften und Technik haben besonders in den vergangenen zehn Jahren so sehr an Bedeutung gewonnen, dass sie heute in zunehmendem Maße das Leben der meisten Men­schen wesentlich durchdringen und beeinflussen. Daher ist es von zentraler Bedeu­tung, dass insbesondere Jugendliche die Möglichkeiten erhalten, sich grundlegende und breit gefächerte Kennt­nisse in den MINT-Fächern aneignen zu können, um optimal auf die Zukunft vor­bereitet zu sein.

Als Schule mit einem traditionell starken naturwissenschaftlichen Zweig in der Oberstufe, fördern wir als Lise Meitner Gymnasium Neuenhaus und Uelsen die MINT-Fächer Mathe­matik, Infor­matik, Physik, Chemie und Biologie während der gesamten Schulzeit durch eine Viel­zahl von Aktivitäten. Unser Ziel ist es, die Neugier der Schülerinnen und Schüler zu wecken und sie zu motivieren, sich aktiv und so weit wie möglich eigenständig mit natur­wissen­­schaftlichen Fragestellungen aus­ein­ander­zusetzen.

Verantwortlich für den MINT-Bereich: Christoph Jeurink (Ma/Ph), Dr. Andreas Hoekstra (Ma/Ph)

Das Lise-Meitner-Gymnasium bietet die folgenden Zusatzangebote im MINT-Bereich an:

  • Robotik AG für Einsteiger und Fortgeschrittene (Jg. 5-7) sowie eine Robotik-AG mit der Teilnahme an Wettbewerben (Jg.7-10).
  • Regelmäßiger Besuch der IdeenExpo in Hannover mit den Jahrgängen 7 und 8.
  • Teilnahme am MINT-Camp der Hochschule Osnabrück am Campus Lingen für Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs.
  • Seminarfach Astronomie: Hier werden viele unterschiedliche Themengebiete beleuchtet, wie zum Beispiel die Astrobiologie. Außerdem werden regelmäßige Besuche der Sternwarte mit Planetarium in Neuenhaus durchgeführt.
  • Informatikunterricht ab Jg. 11, siehe https://lmg-neuenhaus.de/informatik/.
  • Jährliche Teilnahme am Tag der Physik an der Universität Oldenburg mit den jeweiligen Physik-Leistungskursen des 12. Jahrgangs.
  • In der Projektwoche werden stets Projekte mit MINT-Schwerpunkt angeboten, z.B. „physikalische Experimente europäischer Wissenschaftler“ oder „Astronomie“, siehe
    https://lmg-neuenhaus.de/weltgeschichte-zum-anfassen-ein-besuch-bei-siegmund-jaehn/.
  • Zukünftig soll das CyberMentor-Programm an unserer Schule etabliert werden, um Mädchenförderung im MINT-Bereich weiter voran zu bringen. Entsprechende Kontakte wurden bereits hergestellt.
  • Ab dem Schuljahr 18/19 soll regelmäßig eine Informatik-AG für den Sekundarbereich I angeboten werden.
  • Regelmäßiger Besuch des DLR-Schülerlabors in Bremen.
  • Teilnahme an der Schülerakademie der Gymnasien des Emslandes und der Grafschaft Bentheim im Ludwig-Windhorst-Haus in Lingen.

 

An folgenden Wettbewerben nehmen die Schülerinnen und Schüler teil: