„Platt is cool“ – 42 engagierte TeilnehmerInnen beim Lesewettbewerb 

„Schüler lesen Platt“

Die ‚erste Fremdsprache‘ vieler Niedergrafschafter Kinder stand im Mittelpunkt des diesjährigen Lesewettbewerbs „Schüler lesen Platt“ am LMG – und natürlich die insgesamt 42 Jungen und Mädchen der Jahrgänge 5-11, die am 11.02. von 10-13 Uhr in drei verschiedenen Altersgruppen antraten, um ihr Können zu zeigen und sich einen der begehrten Plätze beim Kreisentscheid im März an der Oberschule Deegfeld in Nordhorn zu sichern.

Lustige Vertellsel gab es da zu hören, wie die Anekdote des Wilsumer Jungen, der in der Schule erstmals die Erfahrung macht, dass „water ut de wand“ kommt, geschrieben von Janette Boerrigter, oder die Antwort auf die Frage, was die „Groafschupper Noarichten“ an interessanten oder vielleicht doch eher überflüssigen Informationen „over ounse Achterdeel“ zu bieten haben aus der gleichnamigen Erzählung von Heiner Snippe. Aber auch das Bedenkenswerte, Ernsthafte hat in den plattdeutschen Texten seinen Ort: die Geschichte einer mutigen Frau, die den Drohungen eines Rechtsradikalen mutig und entschlossen mit ihrem Singen des „Dona nobis pacem“ Einhalt gebietet, glänzend vorgetragen von Janko Pas; das Betrachten des Zollstocks, welches dem 68-jährigen Erzähler aus Wilhelm Buddenbergs Geschichte die Länge der bereits vergangenen Lebensspanne vor Augen führt und ihn für jeden noch vor ihm liegenden Tag dankbar sein lässt.

Das und vieles mehr trugen die jungen Leser mit einer teils so erstaunlichen Qualität und Authentizität im Plattdeutschen vor, dass es den drei Jurymitgliedern - Johanna Balderhaar, Anne Gosink und Silke Jüngerink (alle ebenfalls „plattdeutsch sozialisiert“) – sichtlich schwerfiel, zu einer Entscheidung zu gelangen. Gleichzeitig war es eine Freude, zu sehen und zu hören, mit welch großem Engagement sich viele der Teilnehmer auf ihren Vortrag vorbereitet hatten!

Für die Jahrgänge 5/6 standen schließlich Thalia Ekelhoff (Klasse 5U1) und Janko Pas (6U1) auf dem Siegertreppchen, sichtlich stolz und erfreut über ihren Erfolg! Das Rennen in der Gruppe der 7. und 8. Klassen machten Paul Gülink und Marco Wolbink (beide 7U1). Und bei den Großen (Jg.9-12) konnten Annika Menken (9S) und Gea Baarlink (Jg.11) die Siegerurkunden und einen Geschenkgutschein des Fördervereins in Empfang nehmen.

Dieser Wettbewerb lässt vermuten, dass auch 2017 bei den Kreis- und Bezirksentscheiden Schülerinnen und Schüler aus der Niedergrafschaft ganz vorne dabei sein werden, denn „Platt is cool“.