Die neue Schulsozialarbeiterin: Lara Burkhardt

 Mein Name ist Lara Burkhardt und ich habe im Oktober 2021 am Lise-Meitner-Gymnasium in Neuenhaus und am Gymnasium Nordhorn als Schulsozialarbeiterin angefangen.

Meine Hauptaufgabe besteht darin, Schüler*Innen im Schulalltag zu unterstützen und ihnen dabei zu helfen, mit belastenden Situationen, Stress oder persönlichen Problemen umgehen zu können und Ressourcen zu entdecken und zu erarbeiten, die zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen. Beratungsangebote für Schüler*Innen, Lehrkräfte und Eltern/Erziehungsberechtigte sowie sozialpädagogische Gruppenangebote (Klassenrat in Jahrgang 5 & 6, Lerncoaching, Sozialtrainings, ...) und Öffentlichkeitsarbeit zählen ebenfalls zu meinen Arbeitsbereichen.

Mein Studium habe ich im März 2021 abgeschlossen, wusste aber schon davor, dass ich gerne im Bereich Schule arbeiten möchte. Schüler*Innen bei Problemen zu unterstützen und mit ihnen in der Schule Angebote zu machen, die sie ein wenig vom Schulalltag ablenken und etwas Abwechslung
bieten, hat mir schon von Anfang an viel Spaß gemacht, vor allem, weil man die Schüler*Innen so auch nochmal auf eine ganz andere Weise kennenlernen kann!

Erreichen kann man mich per Telefon und E-Mail folgendermaßen:
E-Mail: lara.burkhardt@lmg-nhs.de (Mi.-Fr.)
Telefon: 05941 9223 42 (Do.-Fr.)

 

Lerncoaching am Lise-Meitner-Gymnasium Neuenhaus


Im Lerncoaching sollen Schüler*Innen, die Schwierigkeiten mit Struktur, Ordnung und Lernen haben,
dazu befähigt werden, diese zu überwinden und Wege zu entdecken, den eigenen (Schul-)Alltag besser
zu meistern.

Zu diesem Zweck erarbeiten die Schüler*Innen mit der Schulsozialarbeiterin Lara Burkhardt einen
individuellen Wochenplan, in welchem ein oder mehrere Ziele festgelegt werden, die im Unterricht
erreicht werden sollen. Da diese Ziele von den Schüler*Innen selbst gewählt werden, wird das
Erreichen des Ziels von einer persönlichen Motivation gesteuert, statt das Gefühl zu wecken, die
Erwartungen und Ziele anderer zu erfüllen.

Der Wochenplan wird nach jeder Unterrichtsstunde von der jeweiligen Lehrkraft abgezeichnet und mit
einem entsprechenden Bewertungskürzel versehen, das sich lediglich auf das gesetzte Ziel bezieht,
nicht auf das Verhalten im Unterricht allgemein. Einmal die Woche werden die Pläne gemeinsam mit
Frau Burkhardt besprochen und reflektiert, um anhand dessen Möglichkeiten zu erarbeiten, Verhalten
zukünftig zu verbessern oder Probleme zu bearbeiten, die mit Schwierigkeiten in der Schule
zusammenhängen. Die Pläne werden außerdem von Eltern/Erziehungsberechtigten unterschrieben.
Zusätzlich dazu werden kleinere Einheiten, wie bspw. das Erarbeiten von Lernstrategien oder der
Umgang mit Stress im Schulalltag ebenfalls angeboten.

Es handelt sich hierbei um ein freiwilliges Angebot für Schüler*Innen, das regelmäßige Teilnehmen und
gewissenhafte Führen des Wochenplans sind aber Voraussetzung dafür, weiterhin am Angebot
teilnehmen zu dürfen. Eine Anmeldung erfolgt über die jeweilige Klassenlehrkraft.