19 neue Schulsanitäter am LMG ausgebildet

In der vergangenen Woche wurden 19 Schülerinnen und Schüler vom DRK-Team um Silvia Zierleyn und Stephan Knauß zu Ersthelferinnen und Ersthelfern ausgebildet. Das erfolgreiche Absolvieren des „MESI-Kurses“ befähigt die Teilnehmer zum Einsatz im Schulsanitätsdienst. Um die neuen Schulsanitäter bestmöglich auf ihre Einsätze vorzubereiten, waren die Inhalte des Kurses stark auf typische Erste-Hilfe-Situationen im Schulalltag gemünzt. Schwerpunkte waren darüber hinaus das Anlegen von Druckverbänden, die stabile Seitenlage oder die Herz-Lungen-Wiederbelebung, wobei insbesondere die praktische Umsetzung fokussiert wurde. So prägten sich die Kursteilnehmer/innen an speziellen Torsoattrappen ausgiebig Druckpunkt, korrekte Druckkraft sowie Timing und Rhythmus der Herzdruckmassage ein und übten auch die Defibrillation mit einem Übungsgerät.

Die Teilnehmer des Kurses werden ihr Wissen in der AG von Herrn Alsmeier weiter vertiefen. Ihm zur Seite steht in diesem Jahr Lena Oostergetelo aus dem Jahrgang 11, die beim DRK bereits die Sanitäterausbildung absolviert hat. So soll sichergestellt werden, dass der Schulsanitätsdienst auch weiter für das Wohlbefinden aller Schülerinnen und Schüler sorgt.