Zeugnisausgabe

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

die Zeugnisausgabe steht bevor. Damit es nicht zu großen Ansammlungen von Schülerinnen und Schülern kommt, haben wir sie auf mehrere Tage und unterschiedliche Zeiten verteilt. Bitte beachten Sie, beachtet den Plan. 
Alle Schülerinnen und Schüler tragen bei der Abholung bitte eine Maske, halten die Abstände zu anderen ein und verlassen das Schulgebäude zügig, wenn sie ihr Zeugnis erhalten haben. 

Im Sommer zelebrieren wir die Ausgabe der Zeugnisse dann wieder - wie es sich gehört.

Viele Grüße, Fenni Brink

Unterricht ab 11. Januar 2021

Alle Jahrgänge der Sekundarbereiche I und II, in denen im laufenden Schuljahr keine Abschlussprüfungen anstehen, verbleiben bis zum Ende des 1. Halbjahrs im Szenario C, d.h. es findet kein Präsenzunterricht, sondern Fernunterricht statt. Für den Fernunterricht gelten die bereits vor Wochen auf der Homepage veröffentlichten Regeln. Online-Unterricht und Video-Konferenzen, Gruppenbesprechungen, Online-Erklärungen usw. finden in der Regel statt in den jeweiligen Unterrichtsstunden. Aufgaben werden am jeweiligen Tag des Unterrichts gestellt und sind in der Regel anzufertigen bis zur nächsten regulären Unterrichtsstunde. Schul- und Unterrichtsstruktur im Fernunterricht sollen sich soweit wie möglich am normalen Präsenz-Schulalltag orientieren. (siehe auch: Vereinbarungen zum Distanzlernen)

Die Schule hat mittlerweile 60 Tablets angeschafft und eingerichtet, die in der kommenden Woche ausgegeben werden. Die Schülerinnen und Schüler, die leihweise eines bekommen, werden bis spätestens Montag informiert, sodass die Ausgabe in der kommenden Woche zügig erfolgen kann.

Der Abiturjahrgang hat ab dem 11.Januar 2021 Präsenzunterricht. Da die Schule über ausreichende räumliche Kapazitäten verfügt, kann der ganze Jahrgang beschult werden, größere Kurse werden aber geteilt und parallel in zwei Räumen unterrichtet. Der Mindestabstand von 1,5 m bleibt gewahrt. Die neuen Raumpläne werden bis zum Ende der Woche erarbeitet und auf der Homepage veröffentlicht.

Für die Jahrgänge 5 und 6 sind wir verpflichtet, eine Notbetreuung anzubieten. Die Notbetreuung wird voraussichtlich nicht dauerhaft von Lehrkräften durchgeführt. Ich bitte alle Eltern, tatsächlich nur im Notfall von diesem Betreuungsangebot Gebrauch zu machen, um die Kontakte zu minimieren. Wenn Sie eine Notbetreuung benötigen, schreiben Sie mir bitte eine E-Mail: fenni.brink@lmg-nhs.de

Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist in der Schule weiterhin zu tragen, wenn der Mindestabstand nicht gewährleistet werden kann.

Noch anstehende Klausuren in den Jahrgängen 11-13 können geschrieben werden. Für die Klausur kommen die Schülerinnen und Schüler in die Schule und schreiben in getrennten Räumen unter Wahrung des Mindestabstands.

Noch ausstehende Klassenarbeiten in den Jahrgängen 5-10 können online im Rahmen einer Videokonferenz geschrieben werden. Außerdem können alternative Formen der Leistungsüberprüfung durchgeführt werden. Die Lehrkräfte entscheiden in pädagogischer Verantwortung.

Ich wünsche allen Lehrern, Schülern und Eltern trotz dieses ruckeligen Anfangs ein gutes Jahr 2021 mit zunehmend mehr Normalität, mehr Alltag - danach sehnt man sich mittlerweile! Sicher müssen wir noch einige Monate durchhalten und aus der Situation das beste machen. Und das tun wir!

Anbei finden sich noch die aktuellen Briefe von Kultusminister Tonne ...
... an die Eltern
... an die Schüler der Sek. I
... an die Schüler der Sek. II

Weihnachten 2020 – Best of LMG Kunst und Quarantäne Challenge

2020 – ein außergewöhnliches Jahr!“

Der Satz gilt auch für das Lise Meitner Gymnasium. Ein kleines Virus hat unseren Schulalltag durcheinandergewirbelt: Shutdown, Masken, Abstände, Erklärfilme, Online-Unterricht, Videokonferenzen, Wechselschichten… ein für Schüler, Eltern und Lehrer herausforderndes Jahr.

Und dennoch auch ein Jahr mit besonders schönen Eindrücken und Erfahrungen. Wir, Schüler, Eltern und Lehrer, haben uns intensiv ausgetauscht, immer wieder Rücksprache gehalten und engen Kontakt gepflegt, trotz und wegen der verordneten räumlichen Distanz. Wir haben viel Neues ausprobiert und gelernt, sind rücksichtsvoll miteinander umgegangen, haben aufeinander aufgepasst und uns umeinander gekümmert. Gefreut, ja, das Herz erwärmt hat uns ein nicht selten gehörter Satz: „Hoffentlich können wir bald wieder in die Schule gehen.“

Jetzt freuen wir uns auf 2021 – wir wollen wieder durchstarten! Wir wünschen uns ein buntes, ein klingendes und fröhliches Jahr – voll mit Theateraufführungen, Ausstellungen, Konzerten, Gesang, Festen und freundlichem schulischen Miteinander!

Das Lise Meitner Gymnasium wünscht allen Schülern, Lehrern und Eltern friedvolle Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2021.

Ihre und Eure Fenni Brink

Solange Lise wechselt ….

Kalender für das Szenario B

Damit Planungssicherheit besteht, finden sich hier der Kalender für die Jahrgänge 5-11 für den Zeitraum nach den Weihnachtsferien:

und für den Jahrgang 12:

 

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern und ihren Familien frohe Weihnachten und erholsame Ferien!

Lockdown in dieser Woche

Aktualisierte Informationen: Was bedeuten die Beschlüsse von Land und Bund für die Schule?

 

  1. Ab Mittwoch, den 16. 12.2020 ist die Schule nur noch für Schülerinnen und Schüler geöffnet, die nicht zu Hause bleiben können. Im Normalfall bleiben die Schülerinnen und Schüler an diesen letzten drei Tagen der Woche zu Hause im Fernunterricht. Den Appell des Kultusministers, die Kinder nach Möglichkeit nicht zur Schule zu schicken, um Kontakte zu vermeiden, unterstütze ich ausdrücklich.   
  2. Klassenarbeiten und Klausuren werden ab Mittwoch dementsprechend nicht mehr in der Schule geschrieben. Schriftliche Leistungsüberprüfungen sind aber weiterhin möglich in der Zeit des Fernunterrichts, also vom 16.12. bis zum 18.12. Sie werden dann von den Schülerinnen und Schülern zuhause angefertigt und je nach Organisation der Fachlehrkraft in online zugeschickt und innerhalb eines bestimmten Zeitfensters online abgegeben.
  3. Am 14. und 15. Dezember findet Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler statt. Eine Abmeldung vom Unterricht zum vorbeugenden Schutz vulnerabler Familienangehöriger ist für diese Tage jedoch möglich, muss aber dem Sekretariat angezeigt werden (per Mail oder per Telefon)
  4. Am Montag, den 21. Dezember und am Dienstag, den 22. Dezember findet kein Präsenzunterricht mehr statt, die Tage sind unterrichtsfrei. Wir bieten eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6, für die keine andere Art der Betreuung gefunden werden kann, an diesen beiden Tagen an. Der Minister hat darauf hingewiesen, dass es sich nicht um ein Regelangebot handelt, sondern nur in Notsituationen in Anspruch genommen werden sollte, damit auch an diesen beiden Tagen die Kontakte minimiert werden. Die Betreuung findet jeweils statt von 8.00Uhr bis 13.00Uhr. Bitte melden Sie sich im Sekretariat der Schule, wenn eine Betreuung für Ihr Kind nötig ist.

Fenni Brink-Straukamp

Beurlaubung für den 14., 15. und 16. Dezember

Heute hat Kultusminister Tonne allen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit eröffnet, dem Präsenzunterricht an den ersten drei Tagen der nächsten Woche fernzubleiben und stattdessen Fernunterricht wahrzunehmen. Dies ist möglich ohne vorherige Antragstellung, jedoch nicht ohne vorherige Ankündigung. Schülerinnen und Schüler über 18, die von der Möglichkeit Gebrauch machen wollen, geben das bitte dem Sekretariat per Mail bekannt. Bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern bitte ich die Eltern um eine kurze Nachricht an das Sekretariat. Ein Wechsel von Fernunterricht und Präsenzunterricht (z.B. am Montag Fernunterricht, am Dienstag Präsenzunterricht, Mittwoch wieder Fernunterricht usw.) ist nicht möglich.

An den ersten drei Tagen der nächsten Woche sind noch etliche Klassenarbeiten und Klausuren angesetzt. Diese Arbeiten werden ohne Ausnahme geschrieben. Die Schülerinnen und Schüler, die an diesen Tagen zu Hause sind, müssen nur für die Klassenarbeit kommen, können danach aber direkt wieder nach Hause gehen. Wer große Bedenken hat, für die Zeit der Klassenarbeit oder Klausur mit der Lerngruppe in einem Raum zu sitzen, hat die Möglichkeit entweder in einem anderen Raum alleine zu schreiben oder am gleichen Tag in der 7. Stunde nachzuschreiben. In diesen besonderen Fällen bitte ich um Rückmeldung an mich, entweder über iServ oder telefonisch: 05941-922310.

Mit freundlichen Grüßen,
Fenni Brink-Straukamp
Schulleiterin Lise-Meitner-Gymnasium Neuenhaus und Uelsen

Beleuchtungskontrolle

Sicher durch Herbst und Winter radeln

Ein gut beleuchtetes Fahrrad ist im Herbst und Winter ganz besonders wichtig, auch deshalb stehen Beleuchtungskontrollen durch die Polizei unmittelbar bevor. Es empfiehlt sich also, das eigene Rad vorher selbst einmal zu kontrollieren.
"Das Fahrrad muss vorne einen weißen Frontstrahler und einen weißen Reflektor haben, hinten müssen ein rotes Schlusslicht und ein roter Reflektor vorhanden sein. Neben dem Vorder- und Rücklicht müssen die Pedale vorne und hinten mit gelben Rückstrahlern ausgestattet sein. Zwischen den Speichen sind gelbe Rückstrahler an Vorder- und Hinterrad Pflicht. Eine legale Alternative sind reflektierende weiße Streifen an den Reifenflanken". (Quelle: https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/So-kommen-Radfahrer-gut-durch-Winter,fahrrad1036.html)

 

Unterrichtsbefreiung für den 17. und 18. Dezember und Notbetreuung am 21. und 22. Dezember

Die Weihnachtsferien beginnen in diesem Jahr für die Schülerinnen und Schüler früher. Der 21. und 22. Dezember sind schulfrei. Für Kinder der Jahrgänge 5 und 6 wird wie in der Zeit des Lockdowns eine Notbetreuung angeboten. Wenn Sie diese Notbetreuung für Ihr Kind in Anspruch nehmen möchten, melden Sie sich bitte bis zum 7. Dezember telefonisch im Sekretariat oder schreiben eine E-Mail an das Sekretariat.

 

Wenn Ihre Kinder auch am 17. und 18. Dezember die Schule nicht mehr besuchen sollen, weil Weihnachten mit vulnerablen Angehörigen gefeiert und ein Ansteckungsrisiko minimiert werden soll, beantragen Sie das bitte schriftlich. Das ist formlos möglich oder auch mit dem folgenden Antrag:  https://schulnetzmail.nibis.de/files/21d692d6fb30a6d42dc015b8d540e3f4/2020-11-26_Antrag_Weihnachten.pdf

Bitte geben Sie den Antrag über Ihre Kinder bis zum 7. Dezember beim jeweiligen Klassenlehrer, der jeweiligen Klassenlehrerin ab. Schülerinnen und Schüler, die schon 18 Jahre alt sind, können diesen Antrag selbst stellen und geben ihn über ihren Tutor, ihre Tutorin ab.

 

Mit den besten Wünschen für eine schöne Adventszeit.

Fenni Brink