Neujahrsempfang am 06.02.2017

Der Förderverein lädt seine Mitglieder und alle Interessierten sehr herzlich ein zum traditionellen Neujahrsempfang am Montag, den 06.02.2017 ab 18.30 Uhr in das Forum des Lise-Meitner-Gymnasiums. Prof. Dr. Peter Funke von der Universität Münster wird referieren zum Thema "Wo lag Golgata? – Mythos und Realität eines Heiligen Ortes". Weitere Informationen zu diesem Neujahrsempfang gibt es hier.
> weiterlesen

Bericht zum Japanaustausch 2016

Japan – Für viele ist es ein Traum einmal dort hin zu fliegen!Wieder einmal wurde ein solcher Traum in Form eines Austausches mit der Johoku High School in Tokushima für uns sechs Schüler des Lise-Meitner Gymnasiums in Neuenhaus ermöglicht. Dafür bedanken wir uns von ganzem Herzen bei unseren großzügigen Sponsoren der Volksbank, Mercedes Peters, Toyota Olthoff und dem Förderverein der Schule.それはみなさんのおかげです (Sore wa mina-san no o-kage desu - Das verdanken...
> weiterlesen

Städtepartnerschaft mit Zelow soll ausgebaut werden

Delegation aus Neuenhaus besucht polnische PartnergemeindeVon einem viertägigen Besuch der polnischen Stadt Zelow zurückgekehrt ist am Sonntagabend eine Delegation der Stadt Neuenhaus unter der Leitung von Wolfgang Ledebur. Diese Reise stellte einen Gegenbesuch dar für eine Begegnung im Jahre 2013, als eine Zelower Abordnung in Neuenhaus erschienen war, um das 20-jährige Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen beiden Städten zu feiern. Neben Jan-Albert Schippers als Vertreter der Deutsch-Polnischen Gesellschaft und Jürgen Berends...
> weiterlesen

Studienfahrt Rom

Der lateinische Begriff „studere“ bedeutet „sich eifrig bemühen“, „nach etwas streben“ oder „sich wissenschaftlich mit etwas auseinandersetzen“. In diesem Sinne machten wir uns am Sonntag, 6. März 2016, auf den Weg nach Rom. Da Frau Rügge krankheitsbedingt ausfiel, sprang netterweise Herr Schrovenwever spontan ein. Mit dabei war auch Frau Klefing, die die Reiseleitung für uns 22 Schüler übernahm. Die Vorstellung, eine entspannte, wissensreiche Woche in der Sonne zu verbringen, stellte...
> weiterlesen

Interkulturelles Lernen – hautnah in Spanien

Auf den Spuren der Mauren und mitten in den Vorbereitungen zur Semana Santa (Karwoche) in einer Stadt in Südspanien, in der Moderne und Traditionen gleichermaßen Platz haben. Buntes Treiben in den unterschiedlichen Vierteln prägt das Stadtbild. Im Zentrum die Kathedrale, die auf den Grundmauern einer Moschee erbaut worden ist, mit ihrer berühmten Giralda, dem Glockenturm, der heute das Wahrzeichen der Stadt ist. Das Stadtzentrum von Sevilla ist ein dichtes Gewirr...
> weiterlesen