Schüleraustausch mit dem Collège Albert Camus, Soufflenheim – Besuch der Deutschen in Soufflenheim

Endlich war es soweit: Vom 7. Juni bis 15. Juni stand der Gegenbesuch unserer Französischschüler des Jahrgangs 8 im Elsass an. Unsere Schüler und ihre Austauschpartner erlebten eine schöne Woche mit vielen verschiedenen Programmpunkten. Nach der Ankunft in Donnerstagnachmittag, nahmen sie am Freitag an drei Ateliers am Collège Albert Camus teil und entdeckten nachmittags Soufflenheim im Rahmen einer Stadtrallye bei schönstem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen. Nach dem Wochenende in den französischen Gastfamilien unternahmen wir am Montag und Dienstag zwei beeindruckende Fahrten in die Altstadt von Straßburg und zur Haut-Koenigsbourg. Am Mittwoch lernten unsere Neuenhauser und Uelser Schüler dann den französischen Unterricht kennen. Höhepunkt der Fahrt war für viele sicherlich der Donnerstag, an dem die Schüler mit einem Rugby-Probetraining beim FC Haguenau überrascht wurden. Nach der Abschlussparty am Abend arbeiteten die Schüler am Freitagmorgen an Berichten für eine Austauschzeitung der etwas anderen Art. Schließlich kam der Bus und es hieß Abschied nehmen.

Vielen Dank für das schöne Programm an unsere Französischen Kolleginnen. Wir hatten eine tolle Zeit! (Tho)

Austauschbericht der Fahrt nach Soufflenheim

Das Lise-Meitner-Gymnasium aus Neuenhaus organisiert bereits seit vielen Jahren in Kooperation mit der Wilhelm-Staehle-Schule Neuenhaus einen deutsch-französischen Schüleraustausch für Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgansstufe 8.

Der diesjährige 38. Schüleraustausch fand mit dem Collège Albert Camus in Soufflenheim statt. Die Realschüler fahren vornehmlich nach Charmes, die Gymnasiasten nach Soufflenheim, wobei nach Absprache freie Plätze an Teilnehmerinnen und Teilnehmer der jeweils anderen Schule vergeben werden. (shz)

Einen ausführlichen Bericht zu diesem Schüleraustausch erhält man hier.